Mittwoch, 29. Mai 2013

28.05.2013 Heute mal Sonnenscheim

 

Heute war endlich mal gutes Wetter, kein Regen und den ganzen Tag Sonnenschein satt. Nicht nur die Menschen, nein auch unsere beiden kleinsten Katzen Lilly und Miss Beasley machten es sich auf dem heißen Blechdach bequem und genossen die Sonne.


Kiesweg vom Balkon ausgesehen


Die Katzen auf dem heißen Blechdach


Lilly und Miss Beasley


Dienstag, 14. Mai 2013

Miss Beasley

 

Miss "Mausi" Beasley

Hallo mein Name ist Miss Beasley, aber alle sagen zu mir Mausi ich wurde am

 17. September 2012 /Vormittags geboren.


Mausi mit ca. 12 Wochen
 Ich bin Miss "Mausi" Beasley und habe noch fünf Geschwister (aus einem Wurf) und noch drei ältere Schwestern. Eigentlich waren wir keine Wunschkinder. Unsere Mutter Elfriede und unser Onkel Willi stammen von einer verwilderten Hauskatze ab. Die Ihre Jungen also meine Mutti und mein Onkel einfach so  im Hof zurück ließ. Manchmal kam Sie, manchmal auch nicht.
Da in diesem Haus keiner mehr wohnt (ist unser zweit Haus) hat dann unser Menschen Papa einfach eine Katzenklappe in die Tür gebaut, so das Mutti und Ihr Bruder ins Haus konnten. Es vergingen aber noch Wochen, bis Sie sich wirklich an Menschen gewöhnt hatten. Und schwupp die wupp war Mama schwanger und bekam mit einem drei viertel Jahr schon vier Junge, nur starb eins der Jungen in den ersten Tagen, die anderen drei waren Mädels. Betty, Bettsy und Peggy, meine drei großen Schwestern, die alle noch in diesem Haus leben.  Nun ja Mama kümmerte sich ganz toll um die drei und als Sie sterilisiert werden sollte wurde festgestellt, das Sie schon wieder Junge bekommt. Nun ja was soll man machen. Also kamen wir am 17.09.2012 zur Welt ich, Lilly, Buffy, Molly, Nala und unser Bruder Carlchen. Nun für Molly und Nala wurde ein toller Platz gefunden.
Ich sollte eigentlich auch vermittelt werden, aber irgendwie spragen alle ab und so durfte ich mit Lilliy eine Tag vor Weihnachten zu unserer Katzen Mutti ins Nachbarort und Carlchen und Buffy blieben bei den anderen.
Zwischenzeitlich sind wir alle sterilisiert und kastriert den noch mehr junge Katzen können unsere Menschen nicht mehr aufnehmen, zumal sich in unserm zweit Haus schon wieder herrenlose Katzen herumtreiben die von unseren Menschen gefüttert werden.

Das ist einer von meinen Lieblingsstühlen


 
Mausi mit ca 12 Wochen




Am Anfang dachten ja alle ich wäre ein Katerschen, da habe die sich aber ganz schön getäuscht. Auch unser Tierarzt musste öfters nachschauen. Die hab ich ganz schön ausgetrickst.
Ich bin heute immer noch die kleinste vom Wurf, aber auch die schlimmste von allen.
Ich hab vor nichts und niemanden Angst, der  Staubsauger ich kann ja nur lachen, macht mir mal überhaupt keine Probleme, da beiße ich doch glatt noch in die Klopfbürste und mit dem Wischmopp lege ich mich auch jedes mal an.




Ich bin ganz schön verschlafen



Ich und meine Schwester Lilly





Da war ich erst ein paar Wochen alt


Samstag, 16. Juni 2012

Neues aus dem Garten


Im Garten hat sich viel getan, alle Funkien bis auf wenige Ausnahmen haben den strengen Winter überlebt und blühen jetzt um die Wette.



Tisch mit Minifunkien



  Minifunkien






      Vor zwei Jahren habe ich die Beete mit den Funkien und Farnen angelegt, sie sind recht gut gewachsen und bedecken fast den ganzen Boden.






                            Funkien Farne und Waldgräser



   Sitzplatz im Schatten unter dem Trompetenbaum
haben wir auch im Sommer 2010 angelegt.




       


Tisch mit Minifunkien

                                           Kleiner Waldweg zum Sitzplatz




Blutbuchen mit Farnen

                  

 Sitzplatz im Schatten




  Geißbart


                                                                 Geißbart






Trompetenbaum



                                                        Nähmaschinentisch
                                            von hinten


                               
Sitzplatz unterm Trompetenbaum

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Bilder aus dem Hermannshof in Weinheim

Eigentlich wollten wir wir ja am Sonntag zur  Ausstellung "Lebensart" in Weinheim, doch schon morgens dort hin zu kommen war unmöglich, da zur gleichen Zeit eine Sportveranstaltung war und die Polizei ständig die Straße absperrte, wir hatten da schon genug und sind dann spontan  in den Hermannshof gefahren, Weinheim ist für uns eh nicht weit, liegt gerade um die Ecke.
Haben mal schnell ein paar Aufnahmen gemacht ist immer noch schön dort.
Ach ja einen Gärtner müsste man haben. Die Beete mit den Astern, ich könnte ausflippen, dieses blau. Überhaupt finde ich diese Anlage sehr natürlich, genau nach meinem Geschmack, ich habe nur Probleme dieses zu Hause im Garten umzusetzen.
Hab mir aber vorgenommen im nächsten Jahr bei der Staudengärtnerei einen Pflanzplan erstellen zu lassen.
























Mittwoch, 24. August 2011

Neues aus dem Garten

Trotz des wenigen Lichts haben sich die Pflanzen im Schatten gut entwickelt und ich denke, das bis im nächsten Jahr, die Pflanzen ihre volle Schönheit entwickeln, und alles auch dichter wird.








Letztens habe ich das alte Wagenrad wieder im Schuppen gefunden und es macht sich hier sehr gut.



Im Vorgarten versuchen wir ein Präriestaudenbeet anzulegen, das  hat aber auch noch nicht so gut geklappt,
es dauert eben lange bis alles eingewachsen ist.



Sonnenhut, Lampenputzergras und Chinaschilf